• Treppenhaus

Bericht Hüttenfreizeit 23.-25.01.2018

Auch in diesem Jahr machten wir uns wieder auf den Weg in die österreichischen Berge im Bregenzerwald.

Zwischenstation machten wir noch in Dornbirn im Inatura, einem interaktiven Museum über die Alpenregion. Dort erwarteten uns einige spannende Infos über die heimischen Tiere, die spielerisch verpackt waren und an denen wir gemeinsam unseren Spaß hatten.

Bregenzer Wald 2018 1


Sibratsgfäll empfing uns dann mit einer wunderschönen Schneedecke und Sonnenschein.
Das Besondere an der Hüttenfreizeit ist das gemeinsame Kochen, Spülen, Anfeuern des Ofens und ähnliches, das einen in einer Selbstversorger-Berghütte so erwartet. So langt jeder mal mit an, bringt sich beim Kochen ein, geht am Morgen die Brötchen holen oder trocknet fleißig das Geschirr ab.

 

Bregenzer Wald 2018 2
Neben den Hüttenaufgaben wurde viel Malefiz gespielt – bei strahlendem Sonnenschein sogar vor dem Haus – die Gegend zu Fuß erkundet und die abenteuerliche Rodelbahn des Dorfes genutzt.

 

Bregenzer Wald 2018 3
Ein paar Tage so eng miteinander zu verbringen ist immer wieder eine wertvolle Erfahrung, man lernt neue Facetten aneinander kennen und wächst durch das gemeinsame Zusammenleben und –arbeiten näher zusammen.
Auch beim abschließenden Aufräumen und Putzen waren wieder alle helfenden Hände gefragt, und als es wieder Richtung Bodensee ging waren sich alle einig, dass es eine schöne Zeit war, die man im nächsten Jahr gerne wiederholen möchte.